Du bist der 20792. Besucher! ... impressum


Samstag, 07.10.2017, Einlass 19:00, Beginn 19:30
 
Eintritt: Abendkasse 15,-, ermässigt 10,- Euro.
Da die VVK-Gebühren anscheinend gestiegen sind (Extra-Gebühr für's Print-At-Home), können die VVK-Karten etwas teurer sein - sorry :-(
 
9. Braunschweiger Liedermaching-Festival
 
Mit Gymmick, William Wormser, Markus Sommer und Mädchen aus Glas
 
Das Mädchen aus Glas a.k.a Biene präsentiert Ansammlungen an Geschichten aus dem Leben über das Schicksal und andere Kuriositäten mit Melodien bestückt in kleine Liederpakete verpackt.
 
Markus Sommer kommt mit seinem Debüt-Album „Nimm es mit“, das gespickt ist mit ausgefeilten Pickings, einem Flow, der es mit seinem Gitarrengroove aufnehmen kann und deepen Texten. Yo.
 
Dreist, manchmal wehmütig und völligst verliebt in die Absurdität dieser Welt, die er mit düsterem Humor besingt – das ist William Wormser. Was einen da erwartet? Quergedachte Geschichten, in wunderbar schrägen Songs erzählt, und Lieder von nachdenklicher Traurigkeit.
 
GYMMICK - Solo! Der aktuelle Frontman von Kai und Funky von Ton Steine Scherben mit Gymmick spielt sein eigenes Konzert!
Eigentlich ist Gymmick schon seit vielen Jahren weltberühmt und jetzt muss es eben nur noch die Welt erfahren. Der Nürnberger Anarchokomiker bewegt sich in seinen Liedern irgendwo zwischen Helge Schneider, Funny van Dannen und Rio Reiser aber eben ganz weit dazwischen.
 
Nicht unerwähnt bleiben sollen natürlich Freunde und Unterstützer unseres kleinen Festivals: Die Gedankenfabrik Bortfeld, Radio Emergency, die sich um Videos der auftretenden Künstler kümmern, Eigenleben macht die schmucken Flyer+Plakate , AHUGA!, Heinrich Ameln (HAM AUDIO, sowie die Brunsviga.


GYMMICK

GYMMICK - Solo! Der aktuelle Frontman von Kai und Funky von Ton Steine Scherben mit Gymmick spielt sein eigenes Konzert!
 
Eigentlich ist Gymmick schon seit vielen Jahren weltberühmt und jetzt muss es eben nur noch die Welt erfahren. Wenn sich böse Möbelstücke über die Menschheit hermachen, süße Tiere Selbstmord begehen, autonome Nonnen randalierend durch die Straßen rasen oder Bundeskanzlerinnen in Moonboots vors Verfassungsgericht ziehen dann ist sicher Gymmick nicht weit weg. Der Nürnberger Anarchokomiker bewegt sich in seinen Liedern irgendwo zwischen Helge Schneider, Funny van Dannen und Rio Reiser aber eben ganz weit dazwischen. Der Mann hat Kultpotential!
 
www.gymmick.de
 

William Wormser
 
William Wormser hat sich verliebt - und zwar in die Absurdität dieser Welt, die er mit düsterem Humor besingt, live auf den Bühnen dieses Landes. Was einen da erwartet? Einerseits quergedachte Geschichten, die der Singer-Songwriter in wunderbar schrägen Songs mit Titeln wie "Hippiezombies" oder "Hirnfickboogie" erzählt und andererseits Lieder von nachdenklicher Traurigkeit. Die unfassbare Seltsamkeit des Existierens beleuchtet Wormser auf seinem Album „Jede Idee“ von den verschiedensten Perspektiven: Erlebtes und Fantasie fliessen hier in dylaneske Texte, zumeist schlicht mit Akustik-Gitarre begleitet. Das Ganze performt mit der vielleicht einzig möglichen Haltung dieser Welt gegenüber: Dreist, manchmal wehmütig und völligst verliebt.
 
www.williamwormser.de
 

Markus Sommer
 
Ein eigenartig lässiger Weltschmerz, charmante Melancholie und Songs, die Widerstand gegen die kalte Vernunft leisten: Markus Sommer und seine Akustik-Gitarre gehen auf Tour. Irgendwo zwischen Blues, Hiphop und schlicht guter Gitarrenmusik ignoriert der junge Berliner Songwriter auf seine ganz eigene Art und Weise jegliche Genregrenzen. Rappen, singen, musizieren, texten - Markus Sommer übernimmt mal ganz entspannt den Job einer kompletten Crew. Er präsentiert live sein Debüt-Album „Nimm es mit“, das gespickt ist mit ausgefeilten Pickings, einem Flow, der es mit seinem Gitarrengroove aufnehmen kann und deepen Texten, deren klischee-befreite Seele nur im echten Leben zu entdecken ist. Frei von Pathos, dafür mit umso mehr Wahrheit: Diesem Typen will man schlicht und einfach zuhören.
 
www.markussommer.berlin
 

Mädchen aus Glas
 
Ansammlungen an Geschichten aus dem Leben über das Schicksal und anderen Kuriositäten mit Melodien bestückt in kleine Liederpakete verpackt.
Ihr aktuelles Album "Die Nomadin" hat sie bestimmmt auch dabei.
 

Brunsviga
 


 
Tickets kaufen bei AdTicket
 

Das war das
 
8. Braunschweiger Liedermaching-Festival
 
Erneut machte der Liedermaching-Zirkus Halt in Braunschweig.
Am Start waren Herrengedeck, Die Klampfkumpel, Der Jerg, Jakob Heymann und ernstgemeint.
Der proBierstand von Boglers Brauhaus und der Merchstand wurden wohlmeinend inspiziert.
 
Heinrich Ameln (HAM AUDIO sorgte für den guten Ton und den reibungslosen technischen Ablauf. Hierfür noch mal ein fettes DANKESCHÖN.
Und auch den anderen mithelfenden Händen gebührt unser Dank, als da wären: Ina, deren vegane Ratatouille uns hinter der Bühne den Hunger vertrieb und Begeisterungsstürme auslöste, Kati (Eigenleben) für die schmucken Flyer+Plakate, Radio Emergency, die sich um Videos der auftretenden Künstler kümmern, die Gedankenfabrik Bortfeld, das vegane Restaurant und Konzerte TEGTMEYER, AHUGA!, sowie die Brunsviga für die schöne Location.
 
Hier die Fotos



Samstag, 22.10.2016, Einlass 19:00, Beginn 19:30
 
8. Braunschweiger Liedermaching-Festival
 
Herreinspaziert!
 
Erneut macht der Liedermaching-Zirkus Halt in Braunschweig. Auch in diesem 8. Jahr hat man alles getan, - für viel zu wenig Geld - ein ausgewogenes Programm in der Brunsviga zu präsentieren.
Wie gewohnt eröffnen Braunschweiger Lokalhelden den Abend. Neben den Klampfkumpeln ist das bei dem Duo Herrengedeck sogar recht wörtlich zu nehmen.
Wenn auch lokal ansässig, so hat sich Der Jerg als Zupf- und Tiefsinnigkeitsmeister längst durch den Rest von Deutschland gespielt.
Jakob Heymann ist nicht nur wegen seiner Tourbegleitung von Götz Widmann, dem Gottvater der Szene, in aller Munde. Bissig und schonungslos stellt er eine bunte Mischung aus Helge Schneider, Reinald Grebe und einer ganzen Menge Jakob Heymann dar.
Den Abend beenden werden ernstgemeint., denn wenn die mit einer Bühne fertig sind, hat die Veranstaltung im Normalfall ein gradioses Ende gefunden.
Neben dem üblichen reichhaltigen Angebot der Brunsviga gibt es einen proBierstand von Boglers Brauhaus, sowie einen breitgefächerten Souvenirladen der auftretenden Künstler.
 
Boglers Braustube Im Foyer wird unser Sponsor Boglers Braustube seine Bierspezialitäten vorstellen und verkosten.
 
Nicht unerwähnt bleiben sollen natürlich auch weitere Freunde und Unterstützer unseres kleinen Festivals: Das vegane Restaurant und Konzertlocation TEGTMEYER, Die Gedankenfabrik Bortfeld (please vote), Radio Emergency, die sich um Videos der auftretenden Künstler kümmern, Eigenleben macht die schmucken Flyer+Plakate , AHUGA!, Heinrich Ameln (HAM AUDIO, sowie die Brunsviga.


ernstgemeint.


3 Männer, 3 Stimmen und 6 Fäuste!
ernstgemeint. ist deutschsprachiges Liedermaching auf den Punkt! Humorvoll, direkt, kritisch und mit dem gewissen Wortwitz wird nicht lange um den heißen Brei gesungen. Das Zusammenspiel verschiedenster Instrumente mit einem prägnanten Gesang läd den Hörer zum Zuhören und Mitmachen ein. Thematisch setzt sich das Trio keine Grenzen. Vertextet und vertont wird alles, was ihnen unter die Augen kommt. Bei einem Konzert von ernstgemeint. gerät nicht nur der Lachmuskel in Bewegung, gern kann auch das Tanzbein geschwungen werden. Das Aufeinandertreffen von Metal und Glockenspielromantikwird dem Sehnerv frohlocken, genauso wie die drei jungen charmanten Männer selbst!

Jakob Heymann

Jakob Heymann staunt über das Leben. Und wenn man diesem Staunen auf Albumlänge zuhört, staunt man in unfreiwilliger Selbsterkenntnis zurück, frei nach dem Motto seines Liedes „Peter und Paul“: „Was Peter u¨ber Paul sagt, sagt mehr u¨ber Peter als u¨ber Paul“. Auf seinem Debüt-Album „Emilia“ lästert der junge Liedermacher von der Seele weg über alles was die schöne neue Welt so an Unsäglichkeiten zu bieten hat. Sein zentrales Thema: Das Mensch-Sein - in all seiner Dummheit, in all seiner Schönheit, in all seiner Widersprüchlichkeit. Der Humor seiner Texte ist bissig und schonungslos, die Melancholie seiner Stimme ist gelebt und sein versiertes Gitarrenspiel pickt, strummt und schrabbelt sich elegant durch die variantenreichen Gefühlswelten seiner Songs.
Jakobs Lieder führen uns aufs Glatteis der Ironie, wenn er etwa eine reinhardmeysche Hymne auf die Natur (inklusive anachronistisch gepfiffener Melodie!) nach und nach im Müll versinken lässt. Oder wenn er in „Lied 5“ einer scheinbaren Ballade über das Alleine-Sein plötzlich eine unerwartet brutale Wendung gibt (aber die bitterböse Pointe hören Sie doch lieber selbst!). Man darf einem Heymann Song also erst einmal nicht trauen, aber: Ihm gelingt das Kunststück bei allem beißenden Sarkasmus nie wirklich ins Hoffnungslos-Zynische zu kippen. Ob Freiheit als Wagnis oder Liebe als Hindernis, Jakob erlaubt sich die altmodische Größe den eigentlichen Fragen der Existenz hinterher zu spüren. Seine Songs übers Lieben und Leben treffen abseits aller Lacher, die er auf seiner Seite hat, auch immer wieder in Magengegenden, wo es wehtun kann. Ja, er erlaubt es sich sogar eine wahrhaft humanistische Message im Gepäck zu haben: „Du, als Mensch aus Fleisch und Blut, / bist von Natur aus gut genug“. Und das Ganze ohne den Hörer mit verkrampft geklampften Pseudo-Philosophie-Traktaten zu langweilen, im Gegenteil: „Emilia“ ist ein vor Witz und Überraschung nur so sprühendes Album, das gleichermassen komplex wie schnörkellos geniessbar ist. Und das mit dem Staunen, das kann man von keinem Besseren lernen.

Der Jerg,
 
So sanft kann Zorn sein.
"der Jerg", Liedermacher aus Braunschweig ist stets zwischen den fast vergessen sentimentalen Seiten des Lebens und Philosophien zur Lage der Nation anzustreffen. Jemand, dem man glaubt, dass er es ernst meint. Mal aufbrausend, mal verträumt, führt er mit ausgefeilten Pickings und anspruchsvollen Texten durch den Abend. Mit welchem Gefühl im Bauch er den Heimweg antritt, entscheidet der Zuschauer selbst.
Ob aufgeräumt oder befangen - in jedem Fall berührt.
 
derjerg.de

Herrengedeck
dabei handelt es sich in diesem Fall nicht um die beliebte Getränkekombination aus Bier und Korn, sondern um ein Liedermacherduo aus Hannover mit Wurzeln in der südlichen Heide.
Eine tanzbare und mit-sing-motivierende Mischung aus, ja ihr habt es erraten, Kneipenliedern und romantischen Songs, die genau richtig sind um das ein oder andere Bier zu trinken.
David (Bass/Gesang) und Sebastian (Gitarre/Gesang) behandeln in ihren Liedern allerdings nicht nur alkoholgeprägte Themengebiete, sondern lassen sich wahlweise auch gerne über die Gesellschaft, die Sehnsucht nach Freiheit oder den guten alten Herzschmerz aus.
Viel Spaß und Prost!
 
kneipenromantik.de
Die Klampfkumpel
 
Was sollte man tun wenn Zombies die Erde übernehmen? Schlafen Fische eigentlich, wenn man nachts das Licht im Aquarium anlässt? Waren Gangsterrapper schon als Kind so richtig Ghetto?
Die Klampfkumpel stellen auf ihrer „Manisch-Kreativ“-Tour die wirklich wichtigen Fragen des Lebens – und geben eine melodiöse Antwort mit akustischen Gitarren und Gesang.
Adrian Haack und Hannes Mehner wischen den Staub vom angegrauten Etikett ‚Liedermacher‘: Musikalisch paaren sich Folk, Pop, und eine Prise Punk und bringen eingängige Melodien und aufrichtige Leidenschaft zur Welt. Immer begleitet von vielseitigen Texten: Mal absolut skurril und komisch, mal nachdenklich und nostalgisch.
Die zwei fühlen sich auf der Bühne sichtlich zu Hause und wirken als würden sie im Wohnzimmer vor einer Gruppe von engen Freunden spielen. Keine Nebelmaschine – keine Lasershow, nur zwei Freunde mit ihren Liedern und Gedanken… und ab und zu ein paar Seifenblasen.
Aber wie ist das denn nun mit Liebesliedern über schlafende Zombie-Fische?
 

Brunsviga
 


 
Tickets kaufen bei AdTicket
 

23.10.2015

das war das 7. LiedermachingFestival (eine Nachbetrachtung)


Hach war das wieder schön!
 
Schön, daß sich im 7. Jahr langsam eine gewisse Routine in das Drumherum einschleicht. So bleibt mehr Zeit, sich auf das Wichtige zu besinnen. Heinrich Ameln, der mit seiner Firma HAM AUDIO für die Technik zuständig ist und uns seit Jahren die gewünschte "Chefarztbehandlung" angedeihen lässt, hat alles entspannt unter Kontrolle, der Saal ist wieder erstklassig bestuhlt, mit Beinfreiheit für alle und ein paar Tischchen dazwischen, so lässt sich ein langer Abend gut aushalten. Der Bierkrise der vergangenen Jahre wirkte das Brunsviga-Team mit einer zweiten Theke entgegen.
Wie üblich recht pünktlich begann das Festival mit den Gebrüdern Kapgras aus Bortfeld. Dieses Dörfchen im Speckgürtel Braunschweigs ist mit dem Verein "Gedanken Fabrik Bortfeld e.V." eine Hochburg der Liedermachingkunst. Weiter so!
Danach ging es direkt weiter mit Peter Der Wolf, der sich in den letzten Jahren, meistens mit Band, bei uns natürlich solo, obwohl er mit Band auch sehr gut ist, das hätte nur einfach den Rahmen gesprengt mit Auf- und Abbau, Soundcheck...wo war ich? Ach ja, schon eine ganz okaye Bekanntheit erspielt hat.
Groß Und Artig beendeten dann den BS-Block mit einem gelungenen Auftritt.
Die Pause, extra lang geplant in Erwartung der o.g. Bierkrise, konnte dank zweiter Theke dann doch mit draußen rauchen oder den AHUGA!-CD-Tisch begutachten verbracht werden, statt lange anzustehen.
Mit frischen Ohren und gestilltem Durst ging es dann weiter mit Falk. der mit teilweise bissig-bösen Texten trotzdem äußerst sympathisch war. Den Abschluss bildeten dann PanneBierhorst, wobei Sven Panne zum ersten Mal in der Geschichte des Braunschweiger LiedermachingFestivals den Flügel der Brunsviga zum Einsatz brachte.
Nach der 1. oder 2. Zugabe bat Rüdiger Bierhorst noch einmal Falk auf die Bühne, der wiederum an Groß Und Artig übergab, die Peter Der Wolf nominierten, den die Gebrüder Kapgras ablösten. Ein schönes Finale!
Wir danken:
...und natürlich allen, die da waren :-)
 
Hier die Fotos
 
Der nächste Termin steht bereits fest:
am Samstag, den 22.10.2016, startet das 8. Braunschweiger LiedermachingFestival!!!
 
es grüßt Euer




Samstag, 26,09.2015, Einlass 19:00, Beginn 19:30
 
7. Braunschweiger Liedermaching-Festival
 
mit Pannebierhorst, Falk, Groß und Artig, Peter Der Wolf, Gebrüder Kapgras
 
Wieder einmal haben wir einen bunten Reigen zusammengestellt!
Die Gebrüder Kapgras aus Bortfeld bestechen durch die liebenswerte Art und Weise, wie sie mit sich und Ihrem Publikum umgehen. Peter der Wolf (BS) liefert schmierige Ohrwürmer, die sich in deinem Kopf festbeißen und dich dann von innen auffressen. Groß und Artig (BS) spielen mal fröhlich mal sarkastisch, mal nachdenklich/reflektiert und freuen sie sich über jeden treuen und/oder neuen Hörer/Zuschauer/Fan.
Falk aus Berlin kann brüllend komisch ebenso wie tieftraurig, seine allerstärksten Momente hat er aber, wenn er beides gleichzeitig ist. Ein Songpoet von Format, Komödiant, Geschichtenerzähler, Gefühlsjongleur mit Witz, frecher Schnauze und ganz viel Tiefgang.
Viele kennen Rüdiger Bierhorst von den „Monsters of Liedermaching“ und lieben ihn wegen seiner Texte und seines einzigartigen Gitarrenpickings. Sven Panne, der Kultpianist aus Hamburg, spielt Klavier mit Händen und Füßen. Zu zweit sind sie als PanneBierhorst ein Feuerwerk der Liedermachingkunst. Vor allem, wenn sie bei einigen Songs gemeinsam auf der Bühne sitzen, sich gegenseitig anpeitschen und feiern.
 
 
Karten gibt's Online HIER oder in den üblichen Vorverkaufsstellen.
WICHTIG! aus organisatorischen Gründen startet der Vorverkauf erst ab dem 24. August!

Gebrüder Kapgras
aus Bortfeld
Die Matrix hat einen Fehler. Angriff der Klonkrieger. Die beiden Zwillinge Louis und Philip haben schon im Mutterleib ihre Köpfe rhythmisch gegeneinander gehauen. 23 Jahre später machen sie immer noch gerne Musik und trennen sich nur ungern voneinander, falls mal was mit der Niere ist.
Die zwei Braunschweiger spielen Gitarre, präsentieren Selbstgeschriebenes und machen dabei seit 1 Jahr die ganz normale guter Bruder böser Bruder Nummer. Es darf sich also gefreut werden auf einen Liedermacher Abend, an dem man doppelt sehen kann und sich erst Sorgen machen braucht, wenn man bei ihrem Auftritt vierfach sieht.

Peter der Wolf
DeutschpopSinger-Songwriter
Braunschweig
Ich mache Musik seit ich denken kann. Oder vielleicht kann ich auch erst denken, seit ich Musik mache? Auf jeden Fall, was ich damit sagen wollte,
ich mache viel Musik. Und gern. Am liebsten mit meinen Freunden. Zusammen macht doch alles mehr Spaß!
Manche vergleichen meine Musik mit den Sportfreunden Stiller. Das höre ich nicht so gern, die mag ich nämlich selber nicht. Viel zu platte Texte.
Ich vergleiche sie lieber mit der cremigsten Hamburger Schule: Superpunk, die Aeronauten und natürlich Peter Licht, aber die kennt mal wieder keiner. Schade drum. Aber auch mich kennt ja keiner. Die Ähnlichkeit ist also nicht vom Tisch zu weisen!
Naja jedenfalls mache ich poppige Melodien mit Tiefgang. Indipop mit Zähnen und Klauen. Schmierige Ohrwürmer, die sich in deinem Kopf festbeißen und dich dann von innen auffressen.
Hehehe.

Groß & Artig,
 
zwei Freunde aus dem Herzen Braunschweigs, gründeten sich 2012. Schon viele Jahre machten sie beide Musik und waren in verschiedenen Bands ohne jemals zusammen zu musizieren. Kaum war das Geschehen entstand auch schon eine neue Band. Vom Punkrock und Liedermaching alla Götz Widmann und anderen Größen der Szene inspiriert, aber ohne sich einschränken zu lassen, entstand ein eigener Sound. Für viele Gebiete offen spielen sie – mal laut mal leise, mal fröhlich mal sarkastisch, mal nachdenklich/reflektiert – Lieder, die vor allem ihnen gefallen müssen. Trotz allem freuen sie sich über jeden treuen und/oder neuen Hörer/Zuschauer/Fan. Immer froh ihre Kunst und Musik zu präsentieren, und um neue Leute kennen zu lernen, spielen sie vom größten Haus bis zum kleinsten Laden.
 
Das wird GROßARTIG!
 
grossundartig.de

Falk
Falk ist eines der größten deutschen Songwritertalente seit Jahrzehnten. Ebenso böse wie charmant fasziniert er mit seinen unvergleichlichen Texten Publikum, Kollegen und Kritiker wie kein anderer zur Zeit. Er kann brüllend komisch ebenso wie tieftraurig, seine allerstärksten Momente hat er aber, wenn er beides gleichzeitig ist. Mit seinem zweiten Album "Mama" hat der 28jährige Wahlberliner gerade ein absolutes Meisterwerk abgelieftert.
Ein Songpoet von Format, Komödiant, Geschichtenerzähler, Gefühlsjongleur mit Witz, frecher Schnauze und ganz viel Tiefgang.
(Ahuga-Homepage)
 
falkliedermacher.de
PanneBierhorst
 
PanneBierhorst – Zwei Liedermacher par excellence. Jeder für sich schon ein Erlebnis, zu zweit unvergesslich! Rüdiger Bierhorst, vielen bekannt als Mitglied der „Monsters of Liedermaching“ und Sven Panne, Kultpianist aus Hamburg, haben sich zu einem der unterhaltsamsten und melodischsten Duos der deutschen Liedermacherszene zusammengetan. Beide sind brillante und technisch versierte Unterhalter und ihre intensiven und hochemotionalen Auftritte voller Wortwitz, Glückseligkeit und Tragik sind auch über Stunden nicht eine Sekunde langweilig und hinterlassen regelmäßig ein amüsiertes, gerührtes und glückliches Publikum.
 

Brunsviga
 


11.10.2014

Schön war's wieder!

Auch das 6. Braunschweiger LiedermachingFestival haben wir sauber über die Bühne gebracht!
Wir, das sind Laura und meine Wenigkeit von Rockminister Records, Jerg, der nicht nur federführend in der Auswahl und Kommunikation mit den Bands war, sondern mit Schnaps Im Silbersee auch auftrat, sowie Markus vom KUFA e.V, der erstmalig als Veranstaltungsträger auftrat (KUFA e.V., nicht Markus) und uns an der Kasse verstärkte.
Mit rodemann, Groß und Artig, Kalter Kaffee, Schnaps im Silbersee, Reis against the Spülmachine und John Vida hatten wir gleich sechs Acts am Start, und die sorgten für einen lustigen und abwechslungsreichen Abend für die ca. 200 Zuschauer.
Um super Sound sowie schnelle und stressfreie Umbaupausen kümmerte sich wieder Heinrich Ameln (HAM Audio), die BRUNSVIGA stellte ihren schönen Saal bereit. Die Bestuhlung war diesmal die BUSINESS CLASS unter den Bestuhlungen!
Ina stellte uns eine köstliche vegane Lasagne in die Backstage, und der TISHIRT SHOP ließ uns eine finanzielle Spritze und eigens designte T-Shirts zukommen.
DAFÜR EIN GROSSES DANKESCHÖN!
Hier die Fotos
Der nächste Termin ist schon gefixt:
am Samstag, den 26.9.2015, startet das 7. Braunschweiger LiedermachingFestival!!!
 
es grüßt Euer




Samstag, 4,10.2014, Einlass 19:00, Beginn 19:30
 
6. Braunschweiger Liedermaching-Festival
 
mit John Vida, Reis Against The Spülmachine, Schnaps Im Silbersee, Kalter Kaffee, Groß und Artig, Rodemann
 
Sechs Jahre, sechs Festivals, und diesmal auch sechs Acts.
Mit ihrem HipHop-Liedermaching haben uns John Vida im letzten Jahr so begeistert, daß wir sie ein zweites Mal eingeladen haben. Akustikgitarre, Cachon und teils gerappte, teils gesungene Texte. Reis Against the Spülmachine sind Philipp Kasburg (Spieltrieb) und Onkel Hanke. Sie machen Liedermacher-Klamauk mit etwas Niveau. Schnaps im Silbersee präsentieren ihr Debütalbum „Jede Welt ist die Echte“. Worum geht’s? Natürlich um nicht weniger als gut geplante, allgemeine Welterrettung! Endlich mal wieder dabei sind auch Kalter Kaffee mit feinstem Erfurter Liedkabarett! Eröffnet wird die Veranstaltung von den Braunschweiger Newcomern Rodemann (akustischer Indie-/Punkrock mit Sinn und Verstand) und Groß und Artig.
Karten gibt's Online HIER oder in den üblichen Vorverkaufsstellen.

Rodemann
aus Braunschweig
spielt akustischen Indie-/Punkrock mit Sinn und Verstand. Meist mehr Punkrock als Indie und lieber schnell als zu langsam singt er über Dinge die er erlebt, die ihn interessieren und die Ihn bewegen. Wenn er nicht gerade mit seiner Band "rodemann & the klaeffs" unterwegs ist, spielt er seine Songs Solo bei jeder sich bietenden Gelegenheit.
Groß und Artig
aus Braunschweig
zwei Freunde aus dem Herzen Braunschweigs, gründeten sich 2012. Vom Punkrock und Liedermaching alla Götz Widmann und anderen Größen der Szene inspiriert, aber ohne sich einschränken zu lassen, entstand ein eigener Sound. Für viele Gebiete offen spielen sie – mal laut mal leise, mal fröhlich mal sarkastisch, mal nachdenklich/reflektiert – Lieder, die vor allem ihnen gefallen müssen. Trotz allem freuen sie sich über jeden treuen und/oder neuen Hörer/Zuschauer/Fan. Immer froh ihre Kunst und Musik zu präsentieren, und um neue Leute kennen zu lernen, spielen sie vom größten Haus bis zum kleinsten Laden.
Das wird GROßARTIG!
Kalter Kaffee ???? Was ist das ???
 
"Kalter Kaffee", das bedeutet Liedermaching/Liedkabarett aus Erfurt im Duo an Gitarre und Klavier. Wir singen nicht nur Lieder, nein, wir machen sie auch selbst! (Und lassen uns dafür bezahlen, diese anderen Leuten vorzuträllern. Prinzipiell würden wir auch umsonst spielen, aber auch wir müssen essen.)
Also wenn Du zum Beispiel gerade dabei bist deine Frau zu betrügen und nun die Dachrinne Deiner Nachbarin hochkletterst, jemand von uns Dich jedoch dabei beobachtet, kann es durchaus sein, dass Du Dich in unserem nächsten Lied wieder findest. Doch wer verdammt sind diese Typen, die den Kaffee kalt servieren??
 
kalterkaffee.net

Schnaps im Silbersee
Worum geht’s? Natürlich um nicht weniger als gut geplante, allgemeine Welterrettung!
Und zwar von vier Liedermachern, Liedermachings, Geschichtenerzählern, Sängern, Quatschmachern, Musikern, Träumern, Fragenstellern, Biertrinkern, Melancholikern, Rockern, Romantikern, begeisterten Begeisterern und natürlich Gutaussehern. Und eine von denen spielt statt Gitarre Geige und sieht tatsächlich noch ein bisschen besser aus.
Sämtlich lieben und pflegen sie nicht nur die folkloristischen Traditionen, sondern bedienen auch die Schublade des neudeutschen Liedermachings. Es sind Wortjongleure und Klangdompteure aus einem Musiversum gefüllt mit tiefem Blödsinn & entblößendem Tiefsinn, die auch rau-freche Töne anschlagen, und sich dennoch trauen würden, Über den Wolken ohne ayeayeaye zu präsentieren. Der lang ersehnte Schulterschluss zwischen altharten Degen und den Monströsitäten jüngerer Generationen.
Ausgelassenes Gegröle und anspruchsvolle Interpretationen stehen auf dem Programm, selten ohne fein zu deutigende Zwischentöne, ziemlich unchristlich, aber warmherzig, und immer in engem Kontakt mit dem Publikum. Alle vier können eigentlich alleine auftreten, tun das auch, spielen aber am liebsten durch- und vor allem miteinander. Schnaps im Silbersee sind sie, sobald wenigstens zwei im selben Raum oder in einem Luftradius von 500 Metern sind.
 
schnapsimsilbersee.de
Reis against the Spülmachine
Liedermacher-Klamauk mit etwas Niveau (Onkel Hanke + Philipp Kasburg)
 
Onkel Hanke ist eine einzigartige Gestalt unter den Extremliedermachern. Rastlos aktiv in zahllosen Projekten und Bands wie dem „Buxtehuder Unsinnphonieorchester“ oder „Jammin' Johnny and the Diskofuckers“. Da tobt der Wahnsinn und die Wände wackeln, wenn Onkel Hanke die Bühne erobert. Jazz, Funk, Punk und eine Prise Hip Hop sind die Zutaten, die in eine deftige Liedermacherpfanne gehauen werden. Dazu werden dem Pubikum skurril-surreale bis herrlich-schwachsinnige Texte kredenzt.
Philipp Kasburg dürfte einigen Auserwählten bereits als Mitglied des Liedermacherduos „Spieltrieb“ bekannt sein. Ob er alleine nun eher das Spiel oder den Trieb verkörpert, ist noch nicht endgültig erforscht. Seine Folk-Pop-Punk-Lieder bestechen in jedem Fall durch eingängige Melodien, intelligente Reime und amüsant-charmant erzählte Geschichten, als hätten Farin Urlaub und Reinhard Mey mal zusammen einen Workshop angeboten.
Nun betreten mit Onkel Hanke und Philipp Kasburg zwei Song-Slam-Gewinner gemeinsam die Bühne, um das Publikum aus dem grauen Alltag zu reißen. Zu hören gibt es Lieder über Sonnenbrand, Schneematsch, Cowboys und Cola-Korn. Außerdem bekannte Hits, wie man sie noch nie zuvor gehört hat. Auch Tabu-Themen wie Möhren und Basmatireis werden nicht ausgelassen. Also, schnallt euch an und schnallt ab!
 
RATS auf Facebook
RATS - Möhren auf YouTube
John Vida
aus Stuttgart/Braunschweig verbreiten keine altkluge Kifferlyrik und Hosentaschenphilosophie, sie spielen mit Worten, daß es eine Freude ist.
Im vergangenen Jahr haben sie so gut abgeräumt, daß sie unbedingt nochmal dabei sein mussten!
 
John Vida bei Facebook
Brunsviga
 

03.11.2013

Das war das 5. Braunschweiger LiedermachingFestival!

Und wieder haben wir ein Festival überstanden!
Wir, das sind Laura und meine Wenigkeit von Rockminister Records, Jerg, der als Liedermacher (spielt bei Schnaps Im Silbersee) über riesiges Insiderwissen verfügt und bei der Künstlerauswahl und -akquise mit Rat und Tat zur Seite steht, sowie Eva und Anne, die an der Kasse und backstage bei den anfallenden Aufgaben tatkräftig mitgeholfen haben.
Marian Meyer, Biene (Mädchen aus Glas), John Vida, Robert Kauffmann und LIEDFETT sorgten für ein abwechslungsreiches Programm.
Um super Sound sowie schnelle und stressfreie Umbaupausen kümmerte sich Heinrich Ameln (HAM Audio), die BRUNSVIGA stellte ihren schönen Saal bereit, das Team der KAUFBAR stellte uns eine köstliche Lasagne (wahlweise VEGETARISCH oder VEGAN(!)) in die Backstage, so dass niemand hungrig auf die Bühne musste, und das CAFÉ RIPTIDE sorgte mit einer Finanzspritze dafür, dass wir am Ende nicht draufzahlen mussten.
DAFÜR EIN GROSSES DANKESCHÖN!
Hier die Fotos
und schreibt mal was ins Gästebuch
Ach so, und jetzt die Kalender gezückt:
am Samstag, den 4.10.2014, startet das 6. Braunschweiger LiedermachingFestival!!!
 
es grüßt Euer


07.08.2013

Es geht wieder los - 5. Braunschweiger LiedermachingFestival am 5.10.2013 in der Brunsviga

Unglaublich, aber wahr: Tatsächlich haben wir schon so lange durchgehalten, daß wir mit der 5 dieses Jahr ein erstes Jubiläum begehen werden!
Dabei sind Liedfett aus HH, die mit Cajon, Gitarre und Gesang Lieder zwischen Revolution und Alltag präsentieren - kein Thema zu komplex, kein Moment ohne Verzückung. Ignoranz war gestern, heute ist Liedfett!
Liedfett spielen im August bereits als Support für La BrassBanda im Kulturzelt. Wer keine Karte mehr bekommen hat - Für's LiedermachingFestival gibt's noch welche ;-)
John Vida aus BS/Stuttgart verbreiten keine altkluge Kifferlyrik und Hosentaschenphilosophie, sie spielen mit Worten, daß es eine Freude ist. Kristof Beuthner schrieb auf nillson.de einen schönen Artikel.
Da sie uns beim Letztenmal verzaubert habe, sind unsere BS-Favoriten auch in diesem Jahr dabei: Biene, Mädchen aus Glas, mit ihren Liedern übers Schicksal und andere Kuriositäten voller Herzenswärme, Intellekt, Tiefe und Humor, sowie der verträumte Realist Marian Meyer, dessen Repertoire sich von Blues über Kabarett-Poesie bis hin zu beinah-naiven Liebesballaden erstreckt.
Er hatte uns gerade noch gefehlt, da haben wir ihn einfach eingeladen: Robert Kauffmann, der Trinkerpoet aus Krefeld: Filigrane Zupfmelodien & alkoholschwangere Texte in einer einzigartigen Symbiose.
Wir haben also wieder fünf Acts. Um den Zeitablauf etwas zu entspannen, fangen wir einfach eine halbe Stunde früher an, also Einlass 19 Uhr, Beginn (möglichst) pünktlich um 19.30 Uhr.
 
Karten bestellen bei adticket.de
 
homepage der Brunsviga

Liedfett
Liedfett
Kauffmann
Robert Kauffmann
John Vida
John Vida
Biene, Mädchen aus Glas
Biene bei YouTube
Marian Meyer
Marian Meyer bei YOUTUBE

Erste Fotos!

Hier gibt es nun die ersten Fotos des Festivals zu sehen.

Das war das 4. Braunschweiger Liedermaching-Festival

Es ist vollbracht!
Am vergangenen Samstag fand ein rundum gelungenes Festival statt. Biene, Mädchen aus Glas, eröffnete den Abend und sorgte von Anfang an für good feeling, gefolgt von Marian Meyer und Cellistin Conny Hintz. Die beiden waren kurzfristig (vor 2 Wochen!!) eingesprungen für Till Seifert, der am Troubadour-Chansonwettbewerb in Stuttgart teilnehmen konnte - er hat übrigens gewonnen! Herzlichen Glückwunsch auch von uns!!
Etwas lauter wurde es anschließend bei Onkel Hanke, der den Beweis lieferte, daß man auch über Gemüse singen kann - Möhr'n Motherf*** Möhr'n!
Als Kontrastprogramm wurde es anschließend wieder ganz ruhig bei Simon & Jan. Feine Nuancen und sarkastische Spitzen können sich eben in der Ruhe am besten ausbreiten, Ein toller Auftritt!
Und zum Abschluss enterten dann noch Fred Timm und Der Flotte Totte die Bühne. Jedes Jahr hatten wir sie gefragt, zweimal hatte es nicht geklappt, groß unsere Freude, daß sie dann doch mal wieder dabei waren :-)
Es war aber anscheinend schon etwas spät, da sich der Saal zusehends leerte. Schade.
Jetzt seid ihr dran: Was hat Euch gefallen, was war verbesserungsbedürftig, Welche/r Künstler/in hat Euch vom Hocker gehauen? Wir freuen uns über Feedback in unserem GÄSTEBUCH.
Wir haben natürlich auch haufenweise Fotos gemacht, aber es war ja Wochenende, und da hat der Photoshop zu ;-) - in den nächsten Tagen werden wir die besten Bilder zeigen.
Wir hoffen, ihr seid im nächsten Jahr wieder dabei, da machen wir die Fünfte Runde.

Chartstürmer & Senkrechtstarter

Samstag, 20.10., BS Brunsviga, Einlass 19.30, Eintritt 10,- / VVK 8,-+ VVK-Geb.

Das mittlerweile 4. Braunschweiger LiedermachingFestival findet am Samstag, d. 20.10.2012 statt und verspricht ein hochkarätiges Event zu werden.
Die junge Braunschweiger Kleinkünstlerin Biene, Mädchen aus Glas, präsentiert ihre deutschsprachigen Lieder voller Herzenswärme, Intellekt, Tiefe und Humor. Sie wurde von uns bei der Offenen Bühne in der Kaufbar entdeckt und vom Fleck weg gecastet.
Für den kurzfristig verhinderten Till Seifert tritt an dessen Stelle Marian Meyer auf und kündigt an, die Menschen mitzunehmen auf eine Reise aus Lachen, Weinen und Allem, was dazwischen liegt. Das Repertoire des verträumten Realisten erstreckt sich von Blues über Kabarett-Poesie bis hin zu beinah-naiven Liebesballaden.
Jazz, Funk, Punk und eine Prise Hip Hop sind die Zutaten, die in die deftige Liedermacherpfanne von Onkel Hanke aus Buxtehude gehören. Dazu werden dem Publikum skurril-surreale bis herrlich-schwachsinnige Texte kredenzt.
Simon & Jan aus Oldenburg sind auch in diesem Jahr unentwegt unterwegs, ob im Vorprogramm des „Godfather of Liedermaching“ Götz Widmann, als Support für die Monsters Of Liedermaching oder beim Zytanien-Festival. Sie klingen wie eine paradoxe Mischung aus Simon & Garfunkel und Joint Venture. Ihre zynischen Balladen demoralisieren ohne zu moralisieren. Und das ist ihre hohe Kunst.
Schon seit neun Jahren sind Fred Timm und Der Flotte Totte aus Hamburg zusammen mit ihrer Band Monsters of Liedermaching (deren Album „Schnaps & Kekse“ übrigens im August auf Platz 18 in die Album-Charts eingestiegen ist) unterwegs, um zeigefingerfrei und mitsingtauglich Deutschlands Bühnen in ausgelassene Parties zu verwandeln. In der monsterfreien Zeit machen sie selbiges eben als Duo – und beehren in dieser Eigenschaft auch das Braunschweiger LiedermachingFestival!!
 
FLYER
Fred Timm und Der Flotte Totte
Fred und Totte
Simon & Jan
SimonundJan.de
Onkel Hanke
Onkel Hanke bei YouTube
Marian Meyer
Marian Meyer bei YOUTUBE
Biene, Mädchen aus Glas
Biene bei YouTube
Zurück zur Ankündigung